Loading color scheme

Frankreichfahrt

Gelebte Städtepartnerschaft

Bernauer Sänger zu Gast in Champigny-sur-Marne

Jeder kennt die Schilder unter den Ortseingangsschildern von Bernau: „Partnerstadt Champigny-sur-Marne (Frankreich)“. Was diese fast 60 Jahre bestehende Städtepartnerschaft bedeutet, haben wir Bernauer Sänger hautnah erleben dürfen.

01_IMG_0592 - Kopie

Vom 02.12. bis 05.12. weilten wir auf Einladung des französischen Partnerschafts-Komitees anlässlich des 150. Jahrestages des Deutsch-Französischen Krieges und der Schlacht von Champigny in Frankreich. Die Idee zu einem gemeinsamen Konzert mit dem Choeur Les Migrateurs in unserer Partnerstadt wurde schon vor einigen Jahren geboren. Nur durch die große finanzielle Unterstützung der Stadt Bernau im Rahmen der Projektförderung für Städtepartnerschaften war es uns möglich, die Idee in diesem Jahr in die Tat umzusetzen.

Corona bedingt begannen wir erst im Sommer mit der intensiven Probenarbeit, insbesondere mit dem Einstudieren der Chorfantasie von Beethoven. Im November besuchte uns die französische Delegation, darunter der Leiter des französischen Chores Jérôme Boudin Clauzel zu einer gemeinsamen Probe.

Musik verbindet über Ländergrenzen hinweg - das konnten wir hier schon spüren und die Vorfreude immer mit Blick auf die aktuelle Corona-Lage wuchs. 

Am Abend des 02. Dezember war es so weit. Wir durften an einer bewegenden Zeremonie, der Wiederentfachung der ewigen Flamme am Arc de Triomphe in Paris teilnehmen, bei der der Opfer des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 gedacht wurde. Unser Bürgermeister André Stahl legte für die Stadt Bernau bei Berlin einen Kranz nieder.

Jetzt realisierten wir: Unser Chor war als Botschafter des Friedens und der Freundschaft unserer beiden Nationen nach Frankreich gekommen. Ein bewegender Moment.

Simone Kollage Frankreich

Das gemeinsame Konzert am 04.12. im Théâtre Gérard-Philipe in Champigny-sur-Marne war natürlich der sängerische Höhepunkt unserer Reise. Zu Beginn stellten wir uns unter der Leitung unserer Chorleiterin Simone Schumann-Masur mit einem Programm vor. Anschließend waren wir Mitwirkende in einem herausragenden Konzert von Beethovens Chorfantasie mit dem Choeur Les Migrateurs und dem Orchester Les Miroirs unter der Leitung des Dirigenten Jérôme Boudin Clauzel. Einen Kunstgenuss bereitete uns das Orchester mit der 7. Sinfonie von Beethoven. Zum Abschluss vereinten sich beide Chöre, Orchester und das Publikum zum gemeinsamen Singen der „Ode an die Freude“.

Ein weiterer ergreifender Moment für Frieden und Völkerverständigung.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Stadt Bernau bei Berlin und ihrem Bürgermeisters Andé Stahl für die Unterstützung, bei dem Partnerschafts-Komitee von Champigny-sur-Marne und seiner Präsidentin Michelle Rollot für die überwältigende Gastfreundschaft und bei unserer ehemaligen Vereinsvorsitzenden und Hauptorganisatorin der Reise Angela Börner für dieses einmalige Erlebnis.

Mögen dies die Grundlage für Weiterentwicklung und Vertiefung der Städtepartnerschaft sein und weitere Treffen folgen.

 02_IMG_0615 - Kopie

02_IMG_0594 - Kopie